rAppid:js 

rAppid:js definiert mithilfe von XML Webanwendung, welche aus HTML5 Elementen und eigenen Komponenten bestehen. Es adaptiert viele Konzepte von Flex, unterstützt deklarative Bindungs und bietet jede Menge Features (siehe unten). Das Projekt ist Open-Source (MIT Lizenz), kann mit einer Zeile installiert und eingerichtet werden, läuft komplett im Client (ab IE7) und kann für SEO auf einem nodejs-Server gerendert werden. Alle Informationen über das Framework eine API Dokumentation, ein Wiki und Quick-Start Beispiele finden Sie auf http://rappidjs.com/.

Die Entwickler stehen kurz vor der version 0.4 von rAppid.js. rAppid.js kommt in dieser Version dann mit einem eigenen NodeJS Server, welche das Ausliefern von statischen Files, einer REST API und dem Node-Rendering übernimmt. Der Server ist komplett erweiterbar durch Handler und Filter (ähnlich dem IIS) und wird per XML konfiguriert.

Features der aktuellen Version:

  • HTML + Custom components = XAML & Shadow-DOM
  • Code-Behind files (application controller)
  • Data-Bindings, which could be chained
  • Package-class structure with requirejs
  • Automatically dependency loading
  • Datasources, Active-Record-Pattern, Single-Instance Pattern
  • Dependency injection
  • Server side Node-rendering
  • Router, History, ModuleLoader
  • I18n
  • Lazy event binding
  • injectable MessageBus
  • DataViews – transforming input data lists (PagedDataView, FilterDataView)
  • Window and Modal-Manager
  • Modular system
  • Packaging and optimization
  • Built-in documentation command
  • Command-line interface